SelbsthilfeBetroffene


Selbsthilfe für Betroffene

Betroffene Mädchen und Frauen mit verschiedenen gesundheitlichen Problemen oder in Krisensituationen, die bereit sind eigenverantwortlich ihre Situation ändern zu wollen, können wir beraten und an verschiedene Selbsthilfegruppen vermitteln.
Wir kooperieren im Bereich Selbsthilfe mit verschiedenen Institutionen und unterstützen Sie bei der Organisation und Suche einer geeigneten Selbsthilfegruppe.

Eine Gruppe kann helfen, sich in einem geschützen Rahmen mit schwierigen Situationen oder Themen auseinanderzusetzen. Die Erfahrung, dass andere ähnliches erleben, ist unterstützend und tröstend. Es ist leichter, zu reflektieren und neues auszuprobieren. Eine Gruppe kann deshalb sehr hilfreich sein, wenn Sie sich auf den Weg machen wollen, sich in Ihrem Leben wohler zu fühlen. Die angeleitete Gruppe bietet hierfür einen guten Einstieg.


Im FrauenGesundheitsZentrum gibt es derzeit folgende Selbsthilfe-Angebote für Betroffene:

  • Informationsabend „Hilfe und Selbsthilfe bei Essstörungen“
    für betroffene Frauen mit Essstörungen
    Wenn Essstörungen das Leben beeinträchtigen und der Impuls zu Veränderung da ist, stellt sich die Frage: Was für Hilfe gibt es? Wie hole ich sie mir? Was kann ich selbst tun?
    Die Fachberatungsstelle für Essstörungen im FrauenGesundheitsZentrum (FGZ) Heidelberg bietet seit vielen Jahren Unterstützung zum Thema Essstörungen und Essproblemen. Bei unserem Informationsabend für betroffene Frauen geben wir in einer geschützten Atmosphäre einen Überblick über die Möglichkeiten der Hilfe und Selbsthilfe.
    Dabei stellen wir unter anderem unser bewährtes Konzept der Hilfe zur Selbsthilfe mit regelmäßigen, angeleiteten Gesprächsgruppen vor.

    Neue Termine sind derzeit in Planung

  • Angeleitete Gesprächsgruppe für Frauen mit Essstörungen „Einstieg in die Selbsthilfe“
    Für Frauen mit Essstörungen, die einen Einstieg in die Selbsthilfearbeit machen wollen, bietet das FrauenGesundheitsZentrum Gesprächsgruppen an, die von einer Fachkraft angeleitet werden. In der Regel handelt es sich um 3-5 Abende. Nach dieser Einführungsphase können die Teilnehmerinnen an der fortlaufenden Gruppe teilnehmen. Die angeleitete Gruppe startet, sobald sich genügend Teilnehmerinnen angemeldet haben.

    Kostenbeteiligung für 3 Abende: 45,- Euro (Ermäßigung 30,- Euro).
    Wir bitten Sie um telefonische Anmeldung, wenn Sie an einer Gruppe teilnehmen möchten.

    Eine neue Gruppe startet, sobald es genügend Teilnehmerinnen gibt. Bitte wenden Sie sich bei Interesse an uns – Eine Anmeldung ist jederzeit möglich!
    Die nächste Gruppe startet voraussichtlich im November 2020 – wir bitten um Anmeldung. Die Gruppen finden ab einer Teilnehmendenzahl von mindestens 4 Frauen statt. Die Teilnehmendenzahl ist begrenzt.

  • Fortlaufende Selbsthilfegruppe für Frauen mit Essstörungen:
    Jeden 1. und 3. Montag des Monats,
    jeweils 18.30 – 20.30 Uhr,
    Aufnahme für neue Teilnehmerinnen nach Anmeldung: Voraussichtlich im November 2020
    geringer Kostenbeitrag (Raummiete)

 

Bei Interesse bitten wir um telefonische Kontaktaufnahme unter:
Tel. 06221-21317
oder per Email unter info@fgz-heidelberg.de

Aufgrund der aktuellen Corona-Situation ist eine Anmeldung absolut notwendig – die Plätze sind entsprechend der Abstandregelungen begrenzt!

mehr zum Thema: Was ist eine Selbsthilfegruppe?